Permalink

0

Fellowes Powershred 73Ci

Fellowes Powershred 73Ci

Fellowes Powershred 73Ci

Im gehobenen Segment befindet sich der Fellowes Powershred 73Ci – hier erwartet man sich kein Spielzeug. Das bekommt man auch nicht.

Die Verarbeitung ist sehr gut, jedoch merkt man, dass die verwendeten Materialien nicht ganz so hochwertig sind wie bei teureren Geräten wie dem Fellowes 99Ci. Dennoch passt soweit alles.

Ein Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 3

Der Aktenvernichter arbeitet mit der Sicherheitsstufe 3, welche für vertrauliches Schriftgut geeignet ist. Das Papier wird in der Tat schön geschrededert, die Papierreste bleiben auf konstant kleiner Größe.

Bis zu 12 Blatt Papier können auf einmal vernichtet werden. Wird zu viel Papier eingelegt, stoppt das Gerät automatisch. Denn ein Sensor erkennt die eingelegte Papiermenge und verhindert so lästige Papierstaus. Des Weiteren dürfte sich ein derartiges System positiv auf die Lebensdauer des Aktenvernichters auswirken. Die Überlastung des Motors oder des Schneidwerks kann so reduziert werden.

Das Gerät scheint für einen Dauerbetrieb von 10 Minuten konzipiert zu sein, doch im Test aktivierte sich selbst nach einer halben Stunde noch nicht der Überhitungsschutz. Allerdings musste in der Zeit immer wieder der Auffangbehälter entleert werden.

Das Betriebsgeräusch

Viele Aktenvernichter des Herstellers Fellowes werden mit der Silent-Shred-Technologie beworben. Auch der Fellowes Powershred 73Ci verfügt über diese Technik, die in der Praxis tatsächlich einen deutlichen Mehrwert bietet. Auch bei längerer Benutzung des Aktenvernichters bleibt das Betriebsgeräusch für den Anwender erträglich, und wirkt nicht aufdringlich.

Weitere Funktionen

Mit dem Aktenvernichter können neben Papier auch CDs und Kreditkarten vernichtet werden. Leider gibt es für die Reste keinen separaten Auffangbehälter, doch dafür werden die Reste in ähnlich kleine Stücke wie das Papier vernichtet. Das ist vorbildlich für die Sicherheit!

Auch Büroklammern am Papier machen dem Aktenvernicher nichts aus. Inwiefern sich dies auf die Lebensdauer auswirkt muss jedoch der Anwender selbst entscheiden.

„100 % Staufrei“

In der Beschreibung wird das 100 % Staufrei-Sytem erwähnt. Selbstverständlich müssen wir derartige Behauptungen testen – und in der Tat konnten wir beim besten Willen keinen Papierstau provozieren den wir von Hand beseitigen mussten. Sollte das Papier tatsächlich einmal stecken, fährt der Aktenvernichter dieses ein Stück zurück, und schreddert dann wieder gewohnt weiter. Das ist ein deutliches Plus beim Bedienkomfort.

Bilder

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.